• Adresse: Albert-Roßhaupter-Str. 32, 81369 München
  • Telefon: +49 (0)89 954 2866 0
  • Email: kontakt@vrs-legal.de

Fiat Abgasskandal

Fiat

Abgasskandal Fiat trifft Wohnmobilbesitzer

Update 20.08.2021 – Auch Fahrzeughersteller Fiat hat unzulässige Abschalteinrichtungen in Dieselmotoren verbaut. In Deutschland sind nach Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt etwa 200.000 Diesel-Fahrzeuge von Fiat Chrysler-Automobiles (FCA) betroffen sein.

Konkret geht es um Fiat-Multijet-Motoren der Baujahre 2014 bis 2019 mit Euro 5 und Euro 6-Norm. Diese wurden tausendfach verbaut, auch in Kleinwagen und Transportern, wie z.B. dem Fiat-Ducato.

Da sehr viele Wohnmobilhersteller Motor und Karosserie des Fiat Ducato verwenden, trifft der Abgasskandal die Wohnmobilbranche. So weist zum Beispiel das Wohnmobil von Dethleffs Esprit T7150 EB mit einem Fiat Ducato als Basisfahrzeug neunmal höhere Stickoxid-Wert auf als angegeben. Bei anderen Wohnmobilen ergaben Test sogar Werte, die zwanzigmal höher waren als erlaubt.

Fahrverbote und Stilllegungen könnten drohen

Der Abgasskandal bei Fiat nahm 2020 Fahrt auf. Im Juli 2020 erfolgten Durchsuchungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt beim Sitz von Fiat Chrysler Automobiles in Frankfurt am Main. Weitere Durchsuchungen gab es bei Objekten in Italien und der Schweiz sowie auch bei der Schwesterfirma Iveco.

Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Frankfurt besteht bei entsprechend manipulierten Fahrzeugen die Gefahr, dass sie nicht mehr genehmigungsfähig seien. Hier könnten Fahrverbote und sogar Stilllegungen drohten.

Urteil gegen Fiat

In einem Urteil gegen Fiat wurden einem Wohnmobil-Käufer vom Landgericht Koblenz 52.484,12 Euro Entschädigung zugesprochen (Urteil vom 01.03.2021, Az. 12 O 316/20). Der Kläger hatte das Fahrzeug, Modell Roller team Zefiro 266TL Fiat Ducato 2, im Jahr 2017 gekauft.

Die Richter vom Landgericht Koblenz argumentierten, dass die Abgaswerte des Fahrzeugs mit Multijet 2,2 Liter-Motor fast das 15-fache der vorgeschriebenen Norm überschreiten.

Da sich Fiat gegen die Klage nicht verteidigt hatte, erging ein Versäumnisurteil. Das Verfahren läuft weiter. Fiat hat gegen das Urteil Einspruch erhoben.

Weitere Urteile gegen Fiat

  • Landgericht Stade (Urteil vom 17.08.2021, Az.: 2 O 175/21) – Kleiner Schadensersatz; Wohnmobil vom Hersteller Pilote.
  • Landgericht Görlitz (Urteil vom 11.05.2021, Az.: 5 O 28/21) – Wohnmobil Challenger 398 XLB Special Edition auf Basis Fiat Ducato
  • Landgericht Gera (Urteil vom 31.05.2021, Az.: 7 O 103/21) Wohnmobil Modell T 337 / Hersteller Carado Ducato
  • Landgericht Stade (Urteil vom 15.04.2021, Az.: 2 O 12/21) Wohnmobil von Forster, Basisfahrzeug Fiat Ducato, 2,3-Liter-Motor
  • Landgericht Nürnberg-Fürth (Urteil vom 09.07.2021, Az.: 19 O 737/21) Wohnmobil Typ Sun Ti 650 MF Platinum Selection (Knaus) mit Basisfahrzeug Fiat Ducato

Wir prüfen für Sie, ob Ihr Modell einen Anspruch auf Schadensersatz hat.

Betroffen vom Dieselskandal?

Jetzt in wenigen Minuten prüfen, welche Möglichkeiten Sie haben.















Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)













Ihre Chancen stehen gut!

Nennen Sie uns bitte nun Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie über die weiteren Schritte informieren können.










Betroffene Fiat-Modelle

500x -2.0 Multijet

Ducato 180 Multijet Power / 3.0 HDi/ HDi 180

Tipo – 1.6 Multijet

Unsere Anwälte