• Adresse: Albert-Roßhaupter-Str. 32, 81369 München
  • Telefon: +49 (0)89 954 2866 0
  • Email: kontakt@vrs-legal.de

Audi Abgasskandal

Audi

Tausende Fahrzeuge von Audi betroffen

Auch Volkswagen-Tochter Audi ist vom Abgasskandal betroffen. Dies bezieht sich auf Fahrzeuge, in denen von Audi selbst hergestellte Motoren verbaut sind. Wie auch andere Hersteller setzt Audi eine Abschalteinrichtung ein, bei der die Abgasreinigung in Form einer sogenannten Fahrkurvenerkennung oder einer Lenkwinkelerkennung vonstattengeht.

Im Diesel-Abgasskandal folgte Audi direkt auf den VW-Konzern: Nachdem 2015 in den USA die Abgasmanipulationen bei VW entdeckt worden sind, gab auch Audi zu, Abschalteinrichtungen verbaut zu haben. Bereits 2016 wurden Modelle durch Audi zum Software-Update zurückgerufen. Auch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) rief tausende Audi-Fahrzeuge zurück.

Audi-Bußgeld im Abgasskandal nicht für Dieselfahrer

2018 verhängte die Münchner Staatsanwaltschaft ein Bußgeld gegen Audi in Höhe von 800 Millionen Euro. Audi akzeptierte die Zahlung. Die Summe kam allerdings nicht den geschädigten Dieselfahrern zugute, sondern ging vermutlich an die bayerische Landeskasse.

Im gleichen Jahr trennte Audi sich von seinem damaligen Deutschland-Chef Rupert Stadler. Stadler muss sich aktuell vor dem Landgericht München II im Dieselskandal verantworten.

Urteil vom OLG Naumburg zum Motor EA 288

Zum VW-Motor EA 288, der auch in zahlreichen Audi-Modelle verbaut ist, hat das Oberlandesgericht (OLG) Naumburg ein wichtiges Urteil gefällt: Die Richter sprachen dem Käufer eines Golf VII 2.0 TDI die Rückerstattung des Kaufpreises unter Abzug einer Nutzungsentschädigung zu (Urteil vom 09.04.2021, Az. 8 U 68/20). Gekauft wurde das Fahrzeug im Jahr 2017, also nach Bekanntwerden des Abgasskandals.

Die Richter sahen es als erwiesen, dass auch bei beim EA 288 eine unzulässige Abschalteinrichtung in Form einer sogenannten Fahrkurvenerkennung vorhanden ist. Das Verhalten von VW wurde als vorsätzliche sittenwidrige Schädigung bezeichnet.

Wir prüfen für Sie, ob Ihr Modell einen Anspruch auf Schadensersatz hat.

Betroffen vom Dieselskandal?

Jetzt in wenigen Minuten prüfen, welche Möglichkeiten Sie haben.















Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)

Beispiel: 50000 (ohne Sonderzeichen)













Ihre Chancen stehen gut!

Nennen Sie uns bitte nun Ihre Kontaktdaten, damit wir Sie über die weiteren Schritte informieren können.










Betroffene Audi-Modelle

A1*

A3*

A4

A5

A6

A7

A8

Q2

Q5

Q7

SQ5

SQ8

*Die Modelle A1 und A3 sind aufgrund eines darin verbauten Dieselmotors von Konzernmutter VW betroffen.

Abschalteinrichtungen zur Abgasreinigung wurden von Audi möglicherweise auch bei Benzinern verwendet. Nach ersten Untersuchungen ist hier voraussichtlich der Audi Q5 betroffen.

Unsere Anwälte